Hauptseite
 

- Nachrichtenregiment-14 -

 
 
- Die DNZ / NBA -
 
 
 
         
  „Die Diensthabende der Nachrichtenzentrale ( DNZ) des NBA waren nicht nur die Diensthabenden der Nachrichtenzentrale des Kommando LSK/LV sondern gleichzeitig die Diensthabenden Nachrichten des NBA zur Führung aller Richtfunkbetriebsstellen, Funksendeämter und der StNZ Ranzig. Daher waren die DNZ /NBA auch dem Stabschef des NBA unterstellt und nicht der KNZ. Der Kommandeur des NBA war gleichzeitig Leiter der Nachrichtenzentrale des Kommandos

Lange Zeit waren die DNZ Arbeitsplätze im NBA Stabsbereich des Nachrichtenbetriebsgebäudes untergebracht.

Mit Ausdehnung des Zentralenbereiches der SAS-u. Chiffrierzentrale wurden die DNZ in den geschützten Kellerbereich gegenüber der Übertragungsstelle verlegt.

Gleichzeitig erfolgte dort der Ausbau von Räumen zur Führungsstelle des NBA mit Lageraum und Arbeitsplätze für den Leiter Richtfunkachse sowie der operativen Gruppe des NBA.

Die DNZ waren auf 4 Stabsoberfähnrich-Planstellen ausgelegt.

Aufgabe des DNZ war das Führen der diensthabenden Besatzungen der Zentralen im DHS sowie die ununterbrochene Sicherstellung von Nachrichtenverbindungen für den ZGS/ ZWGS.


   
  Bei Ausfall von wichtigen Nachrichtenverbindungen waren in Abstimmung mit dem Diensthabenden Nachrichten - u. Flugsicherung ( DNF) des ZGS vorbereitete Schaltvarianten auszulösen.

Für nicht vorbereitete Schaltvarianten konnte die Schaffung von Ersatzlösungen befohlen werden.

Im Falle Ausfall ZGS oblag es dem DNZ die Umschaltung der festgelegten Nachrichtenverbindungen zum ZWGS anzuweisen und diese dem DNF des ZWGS ( der dann ja erst alarmiert einrücken musste) zu übergeben.
Eine Kommunikation erfolgte dann in der Regel über die Reservetelefonverbindungen des RFN zum ZGS.
   
  Für die Sicherstellung der Funknetzes des ZGS/ZWGS arbeitete der DNZ mit dem Diensthabenden Funk des ZGS zusammen und stellte ihm bei Bedarf das Netz des Funkverbundsystems sicher. Bei Übernahme der Führung des DHS vom ZWGS, saß ein Diensthabender Funk neben dem DNZ auf vorbereitetem Arbeitsplatz und waren dann beide wechselseitig in Vertretung tätig.